Probenähen Teil II

 

Hallihallo Ihr Lieben,

 

ich bin eindeutig zu langsam im bloggen^^. Hier stapeln sich schon wieder die Nähbilder, aber das macht ja nichts, so habe ich euch immer etwas zu zeigen, wenn ich dann mal dazu komme:).

 

Los gehts mit einer Ida, die ich für Lolletroll testen durfte. Ida ist ein dünnes Mützenkopftuch für die Mädels, super bei windigem oder regnerischem Wetter auch im Sommer. Sie eignet sich hervorragend zum Stoffresteverwerten und ist tatsächlich recht schnell zusammengenäht:). Wer Lust hat, selbst eine Ida zu nähen, bekommt das Schnittmuster hier.

 

 

Noch eine Ida in ganz mini für Neugeborene KU 38-40. Wie man sieht, hatte ich keinen so kleinen Kopf zum anprobieren parat. Die Babyida ist bereits gut bei der werdenden Mama angekommenund wartet nun auf ihren Einsatz.

 

 

Zudem durfte ich für NoMas Nähwerke die Umhängetasche Nora zur Probenähen:). Ich als Taschenmuffel bin super gut durchs reichhaltig bebilderte Ebook gekommen und habe doch tatsächlich eine brauchbare Tasche hervorgezaubert:). Die Tasche besitzt einen verstellbaren Gurt, einen tiefergelegten Reißverschluss, zwei Einsteckfächer in Innenbereich und wenn man möchte, kann man außen noch eine kleine Tasche mit Deckel annähen (ich habe die Version ohne Außentasche gewählt, damit der bedruckte Stoff besser zur Geltung kommt).

 

 

Hier noch einmal eine Detailansicht der Außentasche, der Stoff ist soooo schön, den muss man sich ganz nah ansehen. Das Ebook bekommt ihr übrigens hier. Meine Tasche hat ganz schnell eine neue Besitzerin gefunden, der sie nun hoffentlich gute Dienste leisten wird.

 

 

Dann gabs für meine beste Freundin noch eine verspätete Weihnachtsbeanie *hüstel*. Zum Glück wachsen Erwachsenenköpfe nicht mehr, so dass man Mützen jederzeit tragen kann. Bei Kindern könnte eine Verspätung etwas fatal sein^^. Die Beanie ist wendbar, innen kommt eine dunkelblaue Mütze zum Vorschein. Der Schnitt ist hier von Klimperklein.

 

 

Nun fand ich die Beanie für meine Freundin so toll, so dass ich mir selbst auch mal eine genäht habe. Ich muss dazusagen, ich trage nie Mützen, auch im Winter nicht (es gibt schließlich Kapuzen^^), immer zwickt und zwackt es bei Mützen...aber eine Beanie hatte ich bislang nicht versucht. Ein Fehler, haha! Superbequem! Sie hat mich neulich vor dem Erfrieren gerettet, als es schlagartig doch kälter war als in der Wohnung vermutet *brrr*. Viel zu dünn angezogen, aber irgendwie hatte es die Mütze in meine Tasche geschafft. Zum Glück! Der Schnitt ist übrigens nicht von Klimperklein, sondern von....wird noch nicht verraten, er ist noch am Entstehen, das Ebook noch nicht erhältlich, daher ist auch noch keine Rückseite zu sehen ;).

 

 

Seid lieb gegrüßt!

Eure RäuberLiese

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0