Schnittmusterbasteleien

 

Guten Morgen!

 

Heute möchte ich euch wieder ein paar Auftragsarbeiten zeigen. Diesmal sind es ein paar Sachen die nicht ohne Veränderungen des Schnittmusters auskamen.

 

 

Gewünscht wurde eine kleine Geldbörse, in die das Nötigste hineinpasst. Das Schnittmuster von MelFei war genau passend, nur ist das ursprüngliche Schnittmuster für kleine Kindergeldbörsen ohne Karten ausgelegt. Also habe ich den Schnitt vergrößert, damit auch noch die EC-Karte mit hineinpasst. Die von der Kundin beschenkte ältere Dame hat sich wohl sehr gefreut :).

 

 

Zudem hatte gaaaanz plötzlich der Sohn der Nachbarin Geburtstag, also musste gaaanz fix noch ein Geschenk her. Ihr gefielen die Babyhosen von Klimperklein so gut, nur gibt es den Schnitt leider nicht in der Größe 98/104. So habe ich dann ganz vorsichtig den Schnitt vergrößert und erweitert (dabei kann man sich auch mal fix vertun), meinen letzten Rest Ritterstoff herausgekramt und wie gewünscht 3 verschiedene Bündchen benutzt. Die Hose ist zwar noch ein wenig zu groß, aber sie ist ja zum mitwachsen gedacht. Der kleine Mann ist trotzdem glücklich über seine Ritter, daher muss die Hose jetzt schon getragen werden ;).

 


Zu guter Letzt tüfftelte ich für meine Schwiegereltern eine Geschirrreisetasche aus. Sie sollte einen Plastikteller, ein Plastikbrettchen, Besteck, eine kleine Fitflasche, ein kleines Wischtuch sowie ein Geschirrtuch beherbergen und bequem in den kleinen Rucksack meiner Schwiegermutter hineinpassen. Anlass für den Auftrag war die bevorstehende Reise nach Sibirien der Beiden und zwar ab Moskau per Zug.


Herausgekommen ist eine Tasche, in die alle gewünschten Utensilien hineinpassen (nicht alles auf dem Bild zu sehen) mit einer abnehmbaren Bestecktasche aus beschichteter Baumwolle, Haken zum Aufhängen der geschlossenen Tasche (per Druckknöpfe verschließbar) sowie die Möglichkeit, die leergeräumte Tasche als Essunterlage zu verwenden, da sie komplett aus beschichteter Baumwolle entstanden ist. Trinkbecher wurden absichtlich nicht integriert, sondern anderweitig im Rucksack untergebracht. Inzwischen sind meine Schwiegereltern wieder wohlbehalten zurück und waren mit den Diensten der Tasche mehr als zufrieden :).


Bis bald!

Eure RäuberLiese


Kommentar schreiben

Kommentare: 0